Allgemeine Geschäftsbedingungen für Anbieter

Gültig ab 22.06.2017
  1. Beauftragung
    1. Der Vermieter beauftragt die Firma City-Residence GmbH (nachfolgend City-Residence genannt) mit der Vermietung seiner Wohnung und zahlt an diese eine Provision, sofern durch deren Nachweis oder Vermittlungstätigkeit ein Mietvertrag zustande kommt.
    2. Der Auftrag des Vermieters bedarf für seine Wirksamkeit der Schriftform.
    3. Der Nachweis- und Vermittlungsauftrag ist unbefristet und wird durch erfolgreiche Vermittlung eines Mieters nicht beendet.
    4. Der Auftrag kann von beiden Seiten jederzeit und ohne Einhaltung einer Frist gekündigt werden. Bei einem durch die City-Residence nachgewiesenen Mieter bleibt auch nach der Kündigung die Provisionspflicht bestehen. Die Kündigung bedarf der Schriftform.
  2. Tätigkeit der beauftragten Agentur
    1. City-Residence veröffentlicht nach Freigabe durch den Vermieter ein Wohnungsexposé mit Fotos auf www.city-residence.de und auch auf anderen einschlägigen Immobilienportalen. Ein Anspruch auf Veröffentlichung des Exposés auf einem bestimmten Portal besteht nicht. Kontaktdaten des Vermieters werden nicht veröffentlicht.
    2. City-Residence stellt den Kontakt zwischen Mietinteressenten und dem Vermieter her und stellt bei Bedarf den Mietvertrag zur Verfügung.
    3. Je nach Vereinbarung mit dem Vermieter übernimmt City-Residence die Durchführung von Besichtigungen, Mieterprüfungen (Selbstauskunft, Schufa). Dieser Service ist für den Vermieter kostenfrei.
  3. Provision
    1. Die Höhe der Provision ist abhängig vom Mietzeitraum und beträgt ab einer Mietdauer von 11 Monaten 187% einer Monatsmiete inkl. Mehrwertsteuer (=157,14 % zzgl. MwSt.). Bei Mietverhältnissen unter 11 Monaten wird entsprechend der Provisionsstaffel eine geringere Provision erhoben:

      Die Provision beträgt bei einer Mietdauer von
    2. Mietdauer Anteil der Monatsmiete Provision inkl. MwSt.
        1 Monat   14,29% + MwSt. =   17% einer Monatsmiete
        2 Monate   28,57% + MwSt. =   34% einer Monatsmiete
        3 Monate   42,86% + MwSt. =   51% einer Monatsmiete
        4 Monate   57,14% + MwSt. =   68% einer Monatsmiete
        5 Monate   71,43% + MwSt. =   85% einer Monatsmiete
        6 Monate   85,71% + MwSt. = 102% einer Monatsmiete
        7 Monate 100,00% + MwSt. = 119% einer Monatsmiete
        8 Monate 114,29% + MwSt. = 136% einer Monatsmiete
        9 Monate 128,57% + MwSt. = 153% einer Monatsmiete
      10 Monate 142,86% + MwSt. = 170% einer Monatsmiete
      11 Monate oder länger 157,14% + MwSt. = 187% einer Monatsmiete

    3. Sofern sich Mietverhältnisse, die ursprünglich für kürzere Zeiträume abgeschlossen wurden, verlängern, wird bis zu einer maximalen Mietdauer von 11 Monaten nachberechnet. Die Gesamtprovision beträgt aber maximal 187 % einer Monatsmiete (inkl. MwSt.).
    4. Bei der Berechnung wird die Pauschalmiete inkl. aller Nebenkosten als Berechnungsbasis zugrunde gelegt. Die Provision wird tagesgenau abgerechnet. Bei vorzeitiger Kündigung durch den Mieter wird die Provision für Mietzeiträume, die bereits abgerechnet sind, für die aber keine Miete mehr gezahlt wird, zurückerstattet. Sofern die Nebenkosten separat ausgewiesen und dem Mieter gegenüber eine Nebenkostenabrechnung erstellt wird, kann auch die Kaltmiete der Provisionsberechnung zugrunde gelegt werden. In diesem Fall wird die gesamte Provision von 187% der Miete nach Mietvertragsabschluss fällig.
    5. Bei der Vermietung von nicht-möblierten Wohnungen zahlt der Vermieter einmalig eine Provision von 150 % der Kaltmiete zzgl.  MwSt. (=178,5 % inkl. Mehrwertsteuer)  an die vermittelnde Agentur. Eine vorläufige Staffelung wird nicht gewährt.
    6. Übergaben und Rücknahmen
      Mitarbeiter von City-Residence GmbH übernehmen auf Wunsch des Vermieters Übergaben und Rücknahmen der Mietobjekte. Als neutraler Vermittler erstellen wir standardisiert und präzise Übergabeprotokolle und pflegen Veränderungen in der die Wohnung dokumentierenden Inventarliste. Verantwortlichkeiten für kleinere oder größere Schäden können so festgehalten und mögliche Streitigkeiten vermieden werden.
      Die Kosten für diesen Service werden dem Vermieter separat und unabhängig von der Vermittlungsprovision in Rechnung gestellt.
      Für Übergaben und Rücknahmen werden jeweils in Rechnung gestellt:
      bei 1-Zimmer-Wohnungen: 39 Euro (inkl. MwSt.)
      bei 2-Zimmer-Wohnungen: 59 Euro (inkl. MwSt.)
      bei 3 Zimmer-Wohnungen (oder größer) 79 Euro (inkl. MwSt.)
      Selbstverständlich kann der Vermieter die Übergaben und Rücknahmen auch selbst übernehmen.
  4. Auskunftspflicht
    1. Bei Abschluss eines Mietvertrages ist die beauftragte Agentur sofort, spätestens am nächsten Werktag zu informieren. Kommt kein Überlassungsverhältnis oder Mietvertrag zustande oder erledigt sich der Vermittlungsauftrag aus anderen Gründen, verpflichtet sich der Auftraggeber, dies dem Auftragnehmer mitzuteilen. Er erklärt zugleich, dass es mit keinen von der Firma City-Residence vermittelten Interessenten zu einem Mietvertragsverhältnis gekommen ist und dass er auch in Zukunft, für mindestens zwei Jahre, keinen Mietvertrag, der direkt oder indirekt auf die Nachweis- oder Vermittlungstätigkeit der Agentur zurückzuführen ist, abschließen wird.
    2. City-Residence hat das Recht auf Einsicht in einen abgeschlossenen Mietvertrag.
    3. Der Vermieter verpflichtet sich ferner, City-Residence umgehend, spätestens vier Wochen vor Ablauf des ursprünglichen Mietzeitraumes, darüber zu informieren, wenn eine Verlängerung des Mietverhältnisses über den ursprünglichen Zeitraum hinaus vereinbart wurde. Der Vermieter verpflichtet sich ferner, City-Residence rechtzeitig darüber zu informieren, wenn die Kündigung eines Mietobjektes ausgesprochen wurde und die Provisionspflicht damit endet.
  5. Pflichten während der Vermarktungsphase durch City-Residence
    1. Für die Dauer des Nachweis- und Vermittlungsauftrags verpflichtet sich der Vermieter, der Agentur Kenntnis davon zu geben, wenn die Wohnung parallel durch eine andere Agentur oder privat am Markt angeboten wird. Er verpflichtet sich zudem, nicht mit einem anderen als dem der Agentur mitgeteilten Mietpreis an den Markt zu gehen.
    2. Der Vermieter verpflichtet sich, keine Verlinkung auf das von City-Residence veröffentlichte Exposé in Medien und auf Internetseiten herzustellen, sofern diese Verlinkung eine Vermietung unabhängig von City-Residence ermöglichen soll. Bei Verstoß kann die Agentur eine angemessene Entschädigung für die entgangene Provision verlangen.
  6. Berechtigung zur Vermietung
    1. Sofern der Vermieter nicht Eigentümer der Wohnung ist, versichert er, zur Untervermietung ausdrücklich berechtigt zu sein. Der Vermieter haftet gegenüber möglichen Geschädigten für alle Kosten, die diesen durch eine unerlaubte Untervermietung entstehen.
  7. Rechte an Foto-, Video- und Grundrissmaterial
    1. Das Copyright an dem von City-Residence erstellten Foto-, Video- und Grundrissmaterial verbleibt bei der Agentur. Sie ist berechtigt, dieses Material im Internet zu veröffentlichen und auch für eigene Werbezwecke zu verwenden.
    2. Eigene Fotos des Vermieters werden nur ausnahmsweise, nur nach Absprache und für City- Residence kostenfrei für das Exposé verwendet. Der Vermieter hat keinen Anspruch auf Veröffentlichung eigener Fotos im City-Residence-Exposé.
  8. Datenschutz
    1. Die Daten des Vermieters und der Wohnung (Name, Kontaktdaten, Wohnungsdaten) werden von City-Residence vertraulich behandelt und nur an Mietinteressenten bzw. deren Vertreter oder Beauftragte weitergegeben, die über City-Residence eine Wohnung anmieten wollen.
    2. Der Vermieter verpflichtet sich, die von City-Residence erhaltenen Daten von Mietinteressenten (Name, Kontaktdaten, Informationen zum Arbeitgeber etc.) vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugegeben.
  9. Wahrung des Kundenschutzes
    1. Sofern durch die Agentur bereits ein Kontakt zwischen einem Mietinteressenten und dem Vermieter hergestellt wurde, sind weitere Anfragen dieses Mietinteressenten für zusätzliche Mietverhältnisse (z.B. andere Mitarbeiter oder neue Mietzeiträume) vom Vermieter der City-Residence unverzüglich mitzuteilen. Es entsteht eine Provisionspflicht, sofern sich die Anfragen auf Wohnungen beziehen, die diesem Interessenten bereits von der Agentur nachgewiesen wurden. Provisionspflicht entsteht auch, wenn das angemietete Mietobjekt hinsichtlich der Größe, des Standards und des Preises dem nachgewiesenen im Wesentlichen entspricht.
    2. Ein Wechsel des Wohnungsnutzers unter Beibehaltung des ursprünglichen Mietverhältnisses entbindet ebenso wenig von der Provisionspflicht wie die Übertragung des Mietvertrages vom bisherigen Vertragspartner auf den Wohnraumnutzer. Dies gilt unter der Voraussetzung, dass die Gesamtprovision von187% einer Monatsmiete inkl. Mehrwertsteuer (=157,14% zzgl. MwSt.)  für die Vermittlung eines bestimmten Mietobjektes noch nicht erreicht wurde.
    3. Der Vermieter verpflichtet sich, die Daten der von City-Residence genannten Mietinteressenten vertraulich zu behandeln und nicht an andere Vermieter weiterzugegeben, unabhängig davon, ob sie bei City-Residence anbieten oder nicht. Bei Zuwiderhandlung haftet der Vermieter für die Provision, die City-Residence durch die unerlaubte Weitergabe der Daten entgangen ist.
  10. Haftungsbegrenzung
    1. City-Residence haftet nicht für das Ausbleiben eines abschlussbereiten Mietinteressenten.
    2. Die mietvertraglichen Verpflichtungen treffen allein den Vermieter und den Mieter. City-Residence ist nicht Partei des Mietvertrags und haftet gegenüber keiner der Vertragsparteien für irgendwelche Ansprüche aus dem Mietvertrag. City-Residence haftet nicht für Schäden an der Mietsache, die durch die Vermietung oder bei Vertragsbruch des Mieters entstehen.
    3. City-Residence übernimmt keine Haftung für die Bonität oder falsche Angaben des Mietinteressenten. Eine Haftung von City-Residence für den Fall nicht zustande gekommener Vermietungen ist ausdrücklich ausgeschlossen.
  11. Salvatorische Klausel
    1. Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder unwirksam werden, berührt dies nicht die Gültigkeit des restlichen Teils der Bestimmung oder der übrigen Bestimmungen. Vermieter und City-Residence verpflichten sich, an Stelle der unwirksamen Bestimmung eine Regelung zur Anwendung zu bringen, die dem ursprünglich Gewollten am Nächsten kommt und dem Vermittlungs- bzw. Nachweisauftrag nicht zuwider läuft.
  12. Geltendes Recht und Gerichtsstand
    1. Für den Vermittlungs- bzw. Nachweisauftrag des Vermieters gilt deutsches Recht.
    2. Gerichtsstand für Vermittlungs- bzw. Nachweisaufträge von Vermietern ist Frankfurt, sofern der Vermieter Kaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts ist oder seinen Wohnsitz außerhalb von Deutschland hat.

AGB als PDF zum Download

Widerrufsbelehrung und Widerrufsformular
Vermieter-AGB

Vermieter-AGBs

Gültig ab 22. Juni 2017

← Zurück